Was ist systemisch?

Bei Systemischer Therapie/Beratung handelt es sich um ein psychotherapeutisches Verfahren, welches in unterschiedlichen Settings wie Einzel-, Paar-, Familien- und Gruppentherapie praktiziert wird. Dabei wird eine Vielzahl von Systemen, in denen der Klient agiert (Arbeit, Familie, Partnerschaft, Freundeskreis etc.) betrachtet.

Davon ausgehend, dass Probleme in kommunikativen Prozessen hergestellt und aufrechterhalten werden, nähert sich der Therapeut durch Hypothesenbildung und therapeutischen Methoden wie dem Zirkulären Fragen dem Klienten an, um dessen Anliegen zu bearbeiten. Es wird gezielt nach Ressourcen gefragt und anknüpfend an diese nach einer Lösung gesucht. Die Allparteilichkeit des Therapeuten ist von größter Bedeutung, um Anregungen für eine Selbstveränderung des Systems zu geben. Er wird jedoch keine Verhaltensänderung von außen herbeiführen können.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier:
http://systemische-gesellschaft.de/systemischer-ansatz/was-ist-systemisch/
http://www.dgsf.org/themen/was-heisst-systemisch